Sphinkterschlitzung

 

Es ist eine harmlose Operation, die jederzeit wiederholt werden kann. Durch diese Operation wird die Kraft des Schließmuskels etwas reduziert, und der Blasenhohlmuskel braucht weniger hohen Druck und weniger Kraft, um den Urin auszutreiben.

 

Bei einer Sphinkterschlitzung müssen Sie nicht befürchten, dass der Urin ständig ausfließt. Eher jedoch ist damit zu rechnen, dass sich wieder eine kleine Narbe bildet und nach mehreren Monaten oder Jahren der Schließmuskel erneut so kräftig ist, dass er wieder geschlitzt werden muss.

 

Sperren Sie sich nicht gegen eine Operation, wenn sie Ihnen der Urologe vorschlägt. Diese Methode ist weltweit vieltausendfach angewendet worden und hat die Hauptgefährdung der Querschnittgelähmten, an Niereninsuffizienz zu sterben, verringert.