Elektronischer Blasenstimulator

 

Seit einigen Jahren ist es möglich, bei überaktiver Reflexentleerung operativ die Speicherfunktion und Blasenentleerung zu verbessern. Dabei werden die Nervenbahnen, die den Füllstand melden und damit für den Reflex sorgen, durchtrennt (deafferentiert) und die Nervenbahnen, die die Aktivität des Blasenmuskels auslösen, an Elektroden angeschlossen. Durch Deafferentation ist zum einen die Niederdruck Reservoirfunktion in der Harnblase gewährleistet, d. h. die Blase kann den Urin über mehrere Stunden sammeln und speichern, ohne dass dieser Prozess durch nicht unterdrückbare Reflexe gestört wird, zum anderen kann die Entleerung willentlich ausgelöst werden.

 

Autor: P. Jung